')
09 Sep 2016 Allgemein

Essener Kunststoffproduzent setzt auf i-Chiller

In der Gebr. Haeyn KG werden hochwertige Kunststoffartikel und die dafür benötigten Spritzguss Werkzeuge hergestellt. Um den Betrieb zuverlässig ganzjährig zu sichern, hat ICS Cool Energy eine alte Kältemaschine durch ein Gerät der eigenen i-Chiller Serie ausgetauscht. Außerdem wurde ein zusätzlicher Plattenwärmetauscher zur Systemtrennung in dem Essener Familienunternehmen installiert.

Um das Kunststoffgranulat zum fertigen Endprodukt zu verarbeiten, wird es im sogenannten Spritzgussverfahren in Form gebracht. Davor wird die Kunststoffrohmasse erhitzt und verflüssigt. Die Gebr. Haeyn KG, mit Sitz in Essen, arbeitet bereits in zweiter Generation als Familienunternehmen im Kunststoffspritzguss und -formenbau.

Um die hohe Qualität der Endprodukte konstant zu erhalten, musste vor kurzem eine Kältemaschine bei Haeyn ausgetauscht werden. ICS Cool Energy hat viel Erfahrung in der Kunststoffbranche. Der Kälteexperte konnte daher schnell das optimale Gerät für die Gebr. Haeyn KG anbieten. Ein Kaltwassersatz der i-Chiller Serie unterstützt jetzt die Produktion von Kunststoffartikeln vor Ort. Um mit zwei Kreisläufen die Effektivität und Langlebigkeit der Kältemaschine zu sichern, wurde außerdem ein Plattenwärmetauscher für die Systemtrennung installiert.

Optimale Lösung für Kunststoffbranche

Das Familienunternehmen fertigt nicht nur Kunststoffartikel wie u.a. Prototypenwerkzeuge für kleinere Nullserien, Hochleistungs- und andere Werkzeuge, sondern nimmt häufig individuelle Sonderaufträge an. Gerade deshalb ist es besonders wichtig, eine leistungsstarke Kältemaschine zu installieren. Anders als die alte Kältemaschine benötigt der i-Chiller des Typs iC 520 kein Kältemittel R22. Er ist stattdessen mit einer Kondensatordruckregelung ausgerüstet. Damit ist die Maschine umweltfreundlicher als das zuvor verwendete Gerät und bestmöglich auf die Bedürfnisse von der Gebr. Haeyn Kg ausgelegt.

Der in zwei Kreise aufgeteilte Kältekreislauf arbeitet mit einer Temperatur von 12°C- 22°C im Primärkreislauf, mit einem Wasser-Glykolgemisch als Kältemedium. Der Sekundärkreislauf arbeitet mit Kühlwasser bei einer Vor-und Rücklauftemperatur von 15°C – 25°C. Mit einer Leistung von ca. 52 kW arbeitet das Gerät nach einer schnellen Inbetriebnahme nun zuverlässig und ganzjährig.

Zufriedene Kunden dank bestem Service

Weil beide Unternehmen, die ICS Cool Energy wie auch die Gebr. Haeyn KG, großen Wert auf Service legen, war der Kunststoffverarbeiter mit der Betreuung der ICS Cool Energy sehr zufrieden. Diese arbeitet mit maßgeschneiderten Lösungen, damit die ausgewählten Produkte zu den Branchenbedürfnissen und der Individualität des Kunden passen. Auch die Gebr. Haeyn KG legt großen Wert darauf, flexibel und individuell zugeschnittene Produkte herzustellen.

Case Study Download

Lesen Sie auch 10 GRÜNDE FÜR MIETKÄLTE
01. Jun 2015
Newsletter

Exklusive Tipps, Tricks und Angebote frei Haus. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

E-mail   
Anrede
Nachname
Stadt
Land
PLZ

Newsletter
Wonach suchen Sie?

Wählen Sie aus unseren Lösungen:

Notfall? Rufen Sie uns an: 0800. 0116 0117
Sofort-Angebot