')
14 Jan 2015 Kältetechnik

Konstante Kühlung für Serverräume

ICS Cool Energy sorgte durch den Einsatz mobiler Kälte beim Essener Systemhaus für eine optimale Serverraum-Klimatisierung. Der IT-Provider der Stadt Essen benötige für Umbaumaßnahmen des Rechenzentrums zuverlässige und flexible Mietkälte, um Datenverlust durch Überhitzung der Server zu vermeiden. Eine Kombination aus Kaltwassersatz und Lüftungsgeräten gewährleistete während der gesamten Mietdauer konstante Temperaturen in den Serverräumen.

Als zentraler IT-Dienstleister aller Fachbereiche, Institute, Eigenbetriebe sowie städtischen Beteiligungsgesellschaften der Stadt Essen ist das Essener Systemhaus (ESH) maßgeblich für die Bereitstellung und Verwaltung von Informations- und Kommunikationstechniken verantwortlich. Neben der ständigen Überwachung und Wartung aller aktiven und passiven Netzwerkkomponenten, die die Lauffähigkeit der Netze und Systeme, insbesondere in anwendungskritischen Bereichen wie z.B. in Bürgerämtern und der KFZ-Zulassungsbehörde gewährleisten, setzt der IT-Provider verschiedenste Software-Lösungen zur Sicherung der Infrastruktur für die Ruhrmetropole um. Für Umbaumaßnahmen des eigenen Rechenzentrums benötigte das Unternehmen professionelle Mietkälte, um den ununterbrochenen Betrieb der Serverräume während der zehnwöchigen Umbauphase zu gewährleisten.

Zuverlässige Lösung war gefragt

Damit die empfindlichen Daten in der Umbauzeit nicht von Ausfällen oder Störungen durch instabile Raumtemperaturen gefährdet waren, beauftrage das ESH den Kälte- und Klimaspezialisten ICS Cool Energy mit der Vorgabe die Raumtemperatur und die Luftfeuchtigkeit durch den Einsatz mobiler Kühlsysteme in den fünf Serverräumen zuverlässig auf einem konstanten Level zu halten. Die uneingeschränkte Rechenleistung sowie die maximale Datensicherheit während des Umbaus waren hierbei von höchster Priorität.

Vor-Ort-Begehung für genaue Analyse

Das ESH hatte den Projektauftrag durch ein Leistungsverzeichnis in der Projektausschreibung bereits näher skizziert – so musste z.B. in den Serverräumen rund um die Uhr eine Raumtemperatur von 18°C gewährleistet sein. Um jedoch den genauen Bedarf des Kunden zu analysieren, führte ein Experten-Team von ICS Cool Energy eine umfangreiche Begehung des Rechenzentrums durch. Nach eingehender Begutachtung und Einschätzung der vorherrschenden Gegebenheiten und Anforderungen erstellten die erfahrenen Ingenieure und Kältetechniker eine individuell auf die Bedürfnisse abgestimmte Mietkälte-Lösung, so dass hohe Investitionskosten für den temporär benötigten Bedarf vermieden werden konnten.

Sichere Daten während der Umbauphase des gesamten Rechenzentrums

Keine Beeinträchtigung des Betriebs

ICS Cool Energy erarbeitete für das ESH eine geeignete Kältelösung und installierte kurzfristig zwei spezielle IT-Lüftungsgeräte mit einer Leistung von 50 kW in Kombination mit einem außenplatzierten 100 kW Kaltwassersatz. Das flexible Kühlsystem hielt die Raumtemperatur und die Luftfeuchtigkeit auf dem gewünschten Niveau ohne dabei den Betrieb zu stören.

Auch während der Installation der Mietkälte-Kombination kam es zu keinen Störungen oder Unterbrechungen im Rechenzentrum – die komplette Anlieferung, Aufbau und Inbetriebnahme konnten durch ICS Cool Energy innerhalb von fünf Stunden realisiert werden. Dass eine störungsfreie Integration von Kühlsystemen in Rechenzentren besonders wichtig ist, weiß auch Oliver Priegnitz, Projektleiter bei ICS Cool Energy: „Die meisten Rechenzentren und Serverräume sind 24 Stunden am Tag in Betrieb und die thermische Belastung in ihnen variiert im Laufe des Tages je nach Beanspruchungsphase sehr stark.“ Damit die Rechenleistung bei der Installation nicht negativ beeinflusst wird, müssen bei der Integration eines Kühlsystems daher viele Faktoren beachtet werden. „Die Zuverlässigkeit und die schnelle Einsatzfähigkeit der installierten Klimatechnik spielt dabei eine wichtige Rolle. Deshalb setzen wir für unsere IT-Projekte nur moderne und leistungsstarke Klimamaschinen sowie spezielle EDV-Lüftungsgeräte ein“, so Priegnitz.

Mehr Sicherheit durch innovative App

Um eine hohe Betriebssicherheit in den Serverräumen gewährleisten zu können, wurde ein GSM-Modul in die Anlage installiert, welches die wichtigsten Parameter überwacht und mittels einer App auszulesen ist. Störungen, Fehlercodes und der Zustand der Anlage wurden in Echtzeit an das Smartphone übermittelt. So konnte der Workflow optimal kontrolliert werden. Durch den Einsatz dieser innovativen Technologie konnte ICS Cool Energy dem ESH ein weiteres Tool zur Sicherheit liefern. Dieses Verfahren ist im Mietsegment einmalig.

Laboratory interior out of focus, template for a poster
Lesen Sie auch ICS Cool Energy kühlt Laborräume
15. Aug 2016
Newsletter

Exklusive Tipps, Tricks und Angebote frei Haus. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

E-mail   
Anrede
Nachname
Stadt
Land
PLZ

Newsletter
Wonach suchen Sie?

Wählen Sie aus unseren Lösungen:

Notfall? Rufen Sie uns an: 0800. 0116 0117
Sofort-Angebot